KUMAVISION AG

Oberfischbach 3
88677 Markdorf
Tel.: +49 7544 966-300
E-Mail:info@kumavision.com
www.kumavision.com

News

ERP-Branchenlösungen in neuer Version
Die KUMAVISION AG gewährt Einblicke in die neuen Möglichkeiten, die ERP-Lösungen auf der Basis des neuen Microsoft Dynamics NAV 2013 bieten. Drei Clients, 3-Tier-Architektur, rollenbasierte Oberfläche und grafische Informationsaufbereitung: Das sind die Stichworte, unter denen das ERP-System für mittelständische Unternehmen in die Zukunft geht. Die Branchenlösung KUMAVISION factory wurde in der Kategorie „Einzelfertigung“ zum ERP-System des Jahres nominiert. KUMAVISION AG, Halle 3, Stand C01

ERP Management 3/2012

ERP-Software-Spezialist weiter auf Erfolgskurs
Die KUMAVISION konnte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern. Das Unternehmen war 2011 der größte Microsoft-Partner im Bereich Business Solutions. Kerngeschäft ist die Entwicklung und Implementierung von branchenspezifischer ERP-Software sowie CRM-Lösungen für den Mittelstand auf Basis von Microsoft Dynamics NAV und Microsoft Dynamics CRM. Ebenso nutze KUMAVISION das Jahr 2011, um die internen Strukturen und Prozesse des Unternehmens umfangreich zu optimieren. Da im vergangenen Geschäftsjahr trotz Umstrukturierungsmaßnahmen Umsatz und Ertrag weiter gesteigert werden konnten, sieht sich die KUMAVISION in ihrem Kurs bestätigt und für die Zukunft gut aufgestellt. Bildunterschrift: Der Vorstand der KUMAVISION AG: Markus Leuter, Markus Schrade und Kay von Wilcken. KUMAVISION AG www.kumavision.com

ERP Management 2/2012

Wachstum durch Innovation
Die KUMAVISION präsentiert auf dem Microsoft Partnerstand praxisbewährte ERP-Lösungen auf Basis Microsoft Dynamics NAV. Im Mittelpunkt stehen neben der rollenbasierten Oberfläche der ERP-Lösungen einige innovative Funktionen: Die bidirektionale Anbindung von CAD-Systemen erleichtert den Engineering-Prozess bei Fertigungsunternehmen und Anlagenbauern ungemein. Das neu entwickelte Modul „Erweiterte Kalkulation“ vereinfacht die Kalkulation von Artikeln und Anlagen und erhöht die Transparenz in der Preisfindung bei Angeboten. KUMAVISION, Halle 4, A26, Platz P61

ERP Management 1/2012

Fester Platz im Kalender
Rund 150 Teilnehmern waren in diesem Jahr zum jährlichen Kundenforum der KUMAVISION gekommen, um sich im direkten Dialog mit Beratern und Entwicklern über Neuigkeiten bei KUMAVISION und den ERP-Branchenlösungen wie beispielsweise KUMAVISION factory zu informieren. Im Vergleich zu den Kundenforen der vergangenen Jahre setzte KUMAVISION einen noch stärkeren Fokus auf die ERP-Branchenlösungen. So standen in der Usergroup für die Industrie Themen, Konzepte und funktionale Erweiterungen rund um KUMAVISION factory im Zentrum der Aufmerksamkeit. Vor allem die Anbindung konstruktiver Vorsysteme wie CAD oder PDM an KUMAVISION factory stieß auf großes Interesse bei den Anwendern. Bild: Verena Szillat, Partner Account Managerin Dynamics bei Microsoft, überreicht auf dem Kundenforum 2011 den Inner Circle Award an KUMAVISION-Vorstand Markus Schrade KUMAvision AG E-Mail: info@kumavision.de www.kumavision.com

ERP Management 4/2011

Innovation in alle Richtungen
Die KUMAVISION AG stellt eine neue Schnittstelle zur Integration von CAD-Systemen in der ERP-Branchenlösung KUMAVISION factory vor. Zudem präsentiert das Unternehmen sein neues E+D Cockpit zur Fertigungssteuerung, das im Maschinen- und Anlagenbau für mehr Transparenz und Entscheidungssicherheit sorgen wird, sowie weitere ERP-Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV sowie mit Microsoft Dynamics CRM. KUMAVISION AG, Halle 5, Stand E46

ERP Management 3/2011

Bidirektionale CAE- /CAD-Anbindung realisiert
Beim Stuttgarter Anlagenbauer Hager+Elsässer rücken ERP-System und die konstruktiven Vorsysteme (CAD, CAE) noch näher zusammen. Bislang tauschten sich die ERP-Branchenlösung KUMAVISIONfactory und das auf Microsoft Visio basierende CAE-Vorsystem Visual PlantEngineer des Berliner Softwarespezialisten X-Visual Technologies via CSV-Dateien aus. So konnten Materialanforderungen der Konstrukteure direkt aus der Zeichnung ohne Medienbruch ins ERP-System übernommen werden. Der Markdorfer ERP-Spezialist KUMAVISION hat einen weiteren Schritt realisiert. Die Schnittstelle kommuniziert jetzt im XML-Format, was einen Datenaustausch mit zahlreichen Anwendungen ermöglicht. Damit ist sie universell einsetzbar und funktioniert bidirektional. Das hat mehrere Vorteile. Einerseits lassen sich mehrere Systeme wie CAE, CAD und PDM mit der ERP-Welt verbinden. Andererseits entsteht durch die Rückmeldung des ERP-Systems an die Konstruktion eine stets aktuelle Dokumentation.

ERP Management 2/2011