Rekordteilnahme beim "ERP-System des Jahres"

Mit dreißig Bewerbungen hat der Wettbewerb in diesem Jahr so viele teilnehmende ERP-Anbieter wie noch nie in seiner elfjährigen Geschichte. Einer der Gründe dürfte darin liegen, dass wir auch Kategorien aufgenommen haben, die sich mit dem Internet der Dinge, dem digitalen Wandel und Cloud Computing befassen.

Nach einer ersten Sichtung der Unterlagen ist Prof. Gronau begeistert davon, wie sehr auch mittelständische Softwarehäuser diese Herausforderungen annehmen und in konkrete Konzepte und Produkte ummünzen. Bis zum 14. September werden er und seine Jury-Kollegen und dies nun bewerten und dann die Finalisten bekanntgeben.
Den Anbietern bleibt dann noch ein Monat Zeit, um sich auf die öffentliche Präsentation im Rahmen des ERP-Kongresses am 23. und 24. Oktober im Hilton Airport Hotel und Conference Center „The Squaire“ vorzubereiten. Damit können IT-Entscheider schnell und kompakt eine Übersicht über die aktuellen Trends im ERP-Umfeld erlangen: bis zu 24 Anbieter – jeweils drei für jede der acht Kategorien im Wettbewerb – werden in 20-minütigen Sessions ihre Lösungen vorstellen. Darüber hinaus gibt es auf der dem ERP-Kongress angeschlossenen Fachmesse eine kompakte Übersicht über aktuelle Entwicklungen auf dem ERP- und IoT-Markt.
www.erp-kongress.de