Unternehmenseffizienz in Architektur- und Ingenieurbüros

Das Whitepaper hilft, einige Potenziale in Architektur- und Ingenieurbüros aufzudecken, die durch den Einsatz von ERP-Systemen gehoben werden können. Während in logistikorientierten Unternehmen z.B. große Bestände im Lager sofort sichtbar sind und der aus einem Abbau dieser Bestände resultierende Nutzen unmittelbar visuell verdeutlicht werden kann, ist das bei den eher projektorientierten Architektur- und Ingenieurbüros nicht so leicht möglich. Die in diesem Whitepaper identifizierten Chancen, die durch ein neues ERP-System ergriffen werden können, müssen durch eine geschickte Betrachtung der bisherigen Informationssysteme und der Abläufe in den Architektur- und Ingenieurbüros identifiziert werden.

In den letzten zwanzig Jahren, seitdem der Begriff des ERP-Systems erstmalig verwendet wurde, haben diese Systeme sich zum Rückgrat der Informationsverarbeitung in Unternehmen nahezu aller Branchen und Größen entwickelt. Kaum ein Handels- oder Fertigungsunternehmen kommt heute ohne eine integrierte Verwaltung der Ressourcen Kunden, Material, Finanzen, Informationen, Mitarbeiter und Maschinen aus. In Architektur- und Ingenieurbüros hat diese Entwicklung bisher noch nicht den gleichen Umfang erreicht. Umso mehr freue ich mich, dass die ABACUS Business Solutions GmbH nun ein Whitepaper vorlegt, das deutlich macht, welche Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in Architektur- und Ingenieurbüros durch den Einsatz von ERP-Systemen bestehen. An meinem anwendungsorientierten Forschungsinstitut in Potsdam, dem Center for Enterprise Research, befassen wir uns seit vielen Jahren mit der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des Einsatzes neuer Software.
Das vorliegende Whitepaper hilft, einige Potenziale in Architektur- und Ingenieurbüros aufzudecken, die durch den Einsatz von ERP-Systemen gehoben werden können. Während in logistikorientierten Unternehmen z.B. große Bestände im Lager sofort sichtbar sind und der aus einem Abbau dieser Bestände resultierende Nutzen unmittelbar visuell verdeutlicht werden kann, ist das bei den eher projektorientierten Architekturen Ingenieurbüros nicht so leicht möglich. Die in diesem Whitepaper identifizierten Chancen, die durch ein neues ERP-System ergriffen werden können, müssen durch eine geschickte Betrachtung der bisherigen Informationssysteme und der Abläufe in den Architektur- und Ingenieurbüros identifiziert werden.
Neben diesen Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ist jedoch auch die Auswahl eines geeigneten ERP-Systems, das die identifizierten Potenziale auch wirklich freisetzt, vorzunehmen. Hier ist dringend zu empfehlen, nur solche Anbieter in den Auswahlprozess einzubeziehen, die bereits über einschlägige und durch Referenzkunden nachgewiesene Erfahrungen in der Branche der Architektur- und Ingenieurbüros verfügen. Viele Allerwelts-ERP-System-Anbieter decken gerade die spezifischen Potenziale dieser Branche nicht durch eine bereits im Standard verfügbare Funktionalität ab und bringen daher die erhofften Effizenzgewinne nicht.

White Paper anfordern