Neuer CCO und Regional President

IFS hat Michael Ouissi zum Chief Customer Officer (CCO) und Stephen Keys zum Regional President of Asia Pacific & Japan, Middle East & Africa ernannt. Die beiden Personalien komplettieren das neue Führungsteam von IFS CEO Darren Roos und sichern eine leistungsfähige Organisation für das weitere Wachstum des Unternehmens. Die globale Rolle des Chief Customer Officer (CCO) vereint sämtliche kundengerichtete Funktionen von IFS unter sich, um Anwenderunternehmen einen weltweit harmonisierten, erstklassigen Service zu bieten und ihnen einen maximalen Geschäftsnutzen aus ihren Investitionen in Lösungen von IFS zu gewährleisten. Im Sinne dieses Customer-Value-Ansatzes verantwortet der neue CCO Michael Ouissi die Geschäftsstrategie und die umsatzgerichteten Aktivitäten der IFS.
http://IFSworld.com/de



Spitzenplatz beim Innovationswettbewerb TOP 100

CAS-Vorstandsvorsitzender Martin Hubschneider und Customer Centricity-Experte Prof. Dr. Bernhard Kölmel nahmen die Auszeichnung beim 5. Deutschen Mittelstandssummit in Ludwigsburg entgegen. Ranga Yogeshwar, Mentor des Innovationswettbewerbs und Wissenschaftsjournalist, überreichte die Auszeichnung und beglückwünschte die beiden Vertreter für die kontinuierliche Bestleistung auf dem Feld der Innovation. Als bestes Software-Unternehmen errang das Karlsruher Unternehmen den zweiten Platz auf dem Siegerpodest aller Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern (Größenklasse C).
www.cas.de



Backfrische Geschäftsdaten

Deutschland ist Weltmeister beim Thema Brot: 300 Brotsorten in 3.200 verschiedenen Ausprägungen gibt es hierzulande. Die Zeelandia GmbH & Co. KG beliefert Bäckereien in ganz Deutschland mit dem Rohstoff für unser täglich Brot. Doch auch das Bäckerhandwerk wandelt sich. Veränderte Absatzstrukturen und hohe Bestellvolumina verlangen schnelle Reaktionszeiten und flexiblen Service. Zeelandia will deshalb in Zukunft mit der SAP S/4HANA-Branchenlösung Innovafood arbeiten und damit seine Prozesse digitalisieren. Im Fokus der SAP S/4HANA-Einführung stehen End-to-End-Geschäftsprozesse wie Order-to-Cash oder Plan-to-Produce. Diese integrierte Sichtweise hat Zeelandia besonders überzeugt.
www.innovabee.com



Unternehmensweites KI-gestütztes Performance Management

Unit4, Anbieter von intelligenten und innovativen Unternehmensanwendungen für Mitarbeiter im Dienstleistungsbereich, hat die Verfügbarkeit von Unit4 Prevero Corporate Performance Management (CPM) mit Künstlicher Intelligenz (KI) und fortschrittlichen Datenanalyse-Methoden bekanntgegeben. Damit werden zukunftsorientierten Unternehmen neue Ebenen der datengestützten Entscheidungsfindung eröffnet. Die KI-Funktionalitäten von Unit4 Prevero nutzen die Vorteile von Deep Learning-Technologien und bieten Führungskräften damit Entscheidungsgrundlagen, welche die in den Daten enthaltenen Zusammenhänge und Informationen berücksichtigen. Die gleichen Technologien unterstützen die automatisierte Bearbeitung von Aufgaben, so dass die Anwender sich auf mehr wertschöpfende Tätigkeiten konzentrieren können, beispielsweise auf die Reflektion und Interpretation der Ergebnisse. Der entstehende Erkenntnisgewinn ermöglicht zudem eine neue, zukunftsorientierte Sichtweise auf die Geschäftsentwicklung.
www.unit4.com



Mitglied im Inner Circle für Microsoft Dynamics 2018/2019

Jedes Jahr ehrt Microsoft einen ausgewählten Kreis der weltweit erfolgreichsten Microsoft Dynamics Partner für deren herausragende Performance im Zusammenhang mit dem Vertrieb und der Implementierung von Microsoft Dynamics. In diesem Jahr wurde die BE-terna GmbH als Microsoft Partner in den „Inner Circle für Microsoft Dynamics“ aufgenommen. Für die umfassende Weiterentwicklung von Microsoft Dynamics Lösungen arbeitet BE-terna sehr eng mit Microsoft zusammen. Durch spezifisches Dynamics Produkt-Know-how und jahrelange Branchenerfahrung trägt BE-terna maßgeblich zur Entwicklung der Dynamics Lösungen bei.
BE-terna GmbH



Mitglied des EHI Retail Institute

Das IT-Unternehmen Centric, Anbieter von IT-Lösungen für den Einzelhandel, ist seit 1. Juli 2018 Mitglied des EHI Retail Institute. Das 1951 gegründete EHI ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel mit rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleistern. Centric fördert mit seiner Mitgliedschaft die Forschungsarbeit des EHI und profitiert von neuesten Studienergebnissen sowie vom Austausch im EHI-Expertennetzwerk. Als IT-Unternehmen mit starkem Fokus im F&E-Bereich kann Centric umgekehrt eigenes Wissen vor allem in die EHI-Forschungsbereiche IT und E-Commerce einbringen.
Centric IT Solutions GmbH



In Zusammenarbeit mit Unit4:
CER Center for Enterprise Research der Universität Potsdam veröffentlicht Studie über den Einsatz von ERP-Systemen in Professional Services-Organisationen

Das CER Center for Enterprise Research der Universität Potsdam unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Norbert Gronau hat im Auftrag von Unit4, Anbieter von intelligenten und innovativen Unternehmensanwendungen für Mitarbeiter im Dienstleistungsbereich, eine empirische Erhebung bei Professional Services-Organisationen durchgeführt; Ziel dieser Erhebung war es, Trends und Anforderungen im Bereich der betrieblichen Anwendungssysteme zu erfragen. Die Befragung fand im ersten Quartal dieses Jahres statt; schriftlich angesprochen wurden rund 1.000 Unternehmen in DACH, zusätzlich wurde ein Fragebogen über das Internet angeboten. Die Antwortquote lag mit ca. 15 % weit über dem Durchschnitt vergleichbarer Studien.

[mehr]



Neuer Aufsichtsrat

Der Karlsruher ERP-Hersteller abas hat seit dem 12. Juni 2018 einen neuen Aufsichtsrat. Der Unternehmer Christoph Löslein (51), Vorstand der Board Advisors Deutschland AG sowie Mitgründer und langjähriges Board-Mitglied der Kofax plc, wurde zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der abas Software AG gewählt. Löslein war bereits federführend an der Akquisition eines US-Vertriebspartners durch abas beratend tätig.
www.abas-erp.com



Kundenzufriedenheit gesteigert

Rund 10.000 durch IoT-Daten automatisch ausgelöste Arbeitsaufträge optimieren bei Anticimex die Dienstleistungserbringung. Das Unternehmen hat seit einem Jahr den IFS IoT Business Connector™ im Einsatz und konnte damit die Kundenzufriedenheit deutlich verbessern, die interne Prozesseffizienz erhöhen und den Umsatz um 100 Prozent steigern.
www.ifsworld.com



KI-Funktionen mit CLM vereint

Pegasystems Inc., Anbieter von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations, hat die neuesten Versionen von Pega Know Your Customer (KYC) und Pega Client Lifecycle Management (CLM) mit neuen Funktionen für künstliche Intelligenz präsentiert. Zum ersten Mal können weltweit agierende Banken KI in ihren CLM-Lösungen verwenden, um relevante Produkte und Dienstleistungen während des Onboarding-Prozesses eines Kunden zu empfehlen. Die Software bietet Banken eine vollständige KI-Kontrolle und Transparenz und stellt somit sicher, dass Vorschriften eingehalten, zusätzliche Einnahmen erzielt und außergewöhnliche Kundenerlebnisse geboten werden.
www.pega.com



Seiten