So gelingt Unternehmen der digitale Wandel

In vier Schritten zur digitalen Normalität: godesys erläutert, warum es wichtig ist, manche neuen Wege auszuprobieren, aber nicht jedem Hype zu folgen  

[mehr]



Gemeinsame Studie über ERP-Systeme für Professional-Services-Organisationen

Das CER Center for Enterprise Research der Universität Potsdam und Unit4, Anbieter von intelligenten und innovativen Unternehmensanwendungen für Mitarbeiter im Dienstleistungsbereich, führen derzeit eine gemeinsame Studie durch, bei der rund 1000 Kunden, Partner, Analysten sowie ausgewählte Kontakte der Universität und der Zeitschrift ERP Management befragt werden. Das Ergebnis wird eine Marktanalyse sein, die Aufschluss darüber geben wird, welche ERP-Systeme von den Professional-Services-Organisationen benötigt werden und welche Kriterien und Funktionalitäten für ihre Aufgabenstellungen ausschlaggebend oder gar unverzichtbar sind. Thematisiert werden unter anderem das Management-Berichtswesen innerhalb der ERP-Systeme, die Steuerung von Projektabläufen und damit einhergehend die Bereitstellung von Mitarbeitern und natürlich der Einsatz von mobilen Anwendungen oder speziellen Service Automation-Angeboten wie beispielsweise das Arbeiten mit Sprachsteuerung in den Applikationen. Der für die Studie genutzte Fragenkatalog ist gemeinsam vom Potsdamer Institut und Unit4 erarbeitet worden, durchgeführt wird die Befragung sowie die anschließende Erstellung der Studie vom CER der Universität Potsdam.

[mehr]



Neue Website

Die neue Webseite der Firma SE PADERSOFT GmbH & Co. KG informiert anschaulich über praktische Funktionen und brandneue Features des ERP-Warenwirtschaftssystems UNITRADE®: Unter dem Bereich News werden Information über 
- Weiterentwicklungen in der Handelssoftware, 
- praktisches Wissen für das Tagesgeschäft im Handel 
- sowie Neues von unseren Anwendern
gegeben.
www.unitrade.com



Sondermaschinenbauer Hoffmann digitalisiert Geschäftsprozesse mit ams.erp

Der Einzelfertiger Hoffmann Maschinen- und Apparatebau digitalisiert seine Geschäftsprozesse. Als zentrale Datendrehscheibe dient das Auftrags-managementsystem ams.erp, das Hoffmann seit 2009 unternehmensweit im Einsatz hat. Der aktuelle Ausbau konzentriert sich auf drei Anwendungsfelder: Erstens die mobile Anbindung der Servicetechniker an das ERP-System, zweitens die Entwicklung einer Cloud-Lösung zur Instandhaltung ausgelie-ferter Maschinen und drittens die Einführung eines papierlosen Beleg-flusses in der Kühlanlagenfertigung.
www.ams-erp.com



Mit Taskworld Projektmanagement Software und AWS für die Zukunft gerüstet

Der Countdown läuft - nicht nur Datenschutz- und IT-Verantwortliche haben sich den 25. Mai 2018 im Kalender rot markiert: denn an diesem Tag tritt die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom e.V. hat ergeben, dass viele Unternehmen in Deutschland bis heute noch nicht ausreichend auf die sich daraus ergebenden Datenschutz- und Dokumentationspflichten vorbereitet sind. Mit der Collaboration- und Projektmanagement Software Taskworld und dem Infrastruktur-Dienstleister Amazon Web Services (AWS) erhalten Unternehmen nun ein umfassendes Tool-Set an die Hand, um die internen Kontroll- und Verarbeitungsmechanismen im Hinblick auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit oder Datenschutz auf einfache Weise zu steuern und zuverlässig zu dokumentieren.
www.taskworld.com/de



IFS stattet seine Business Software mit Funktionen zur DSGVO-Compliance aus

IFS, Anbieter von Business Software, hat spezielle Funktionen für IFS Applications veröffentlicht, die Unternehmen die Compliance mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU erleichtern. Über ein Update im ersten Quartal 2018 werden diese Funktionen auch in IFS Field Service Management zur Verfügung stehen. Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union in Kraft. Mit neuen Funktionen seiner Business Software unterstützt IFS Unternehmen dabei, die Anforderungen der DSGVO zu erfüllen. In IFS Applications 9 stehen diese Funktionen mit dem aktuellen Update 10 ab sofort zur Verfügung. Dieselben Funktionen wird IFS gegen Ende des ersten Quartals 2018 mit Update 3 auch für IFS Field Service Management 5.7 bereitstellen.
www.ifsworld.com/de/loesungen/ifs-applications



Industrie Informatik festigt Erfolgskurs

Vor mehr als 25 Jahren als frühes "Start-Up" in Linz gegründet, hat sich die In-dustrie Informatik GmbH konstant zu einem der führenden Anbieter im Bereich Produktionssoftware entwickelt. Mit mehr als 90 Mitarbeitern und inter-nationalem Kundenstock ist das Unternehmen heute eines der innovativsten und zugleich stabilsten der Branche. Äußerst positive Unternehmenskennzahlen und der ungebrochene Zuwachs an namhaften Neukunden, die sich den Her-ausforderungen einer durchgängigen Digitalisierung stellen, sichern die Fortset-zung der Erfolgsgeschichte.
www.industrieinformatik.com



ams.group wächst zweistellig

Die ams.group hat ihren langjährigen Wachstumsweg weiter fortgesetzt. Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Gruppenumsatz um 13,1 Prozent auf 23,7 Mio. Euro. Davon entfielen 19,0 Mio. Euro auf den deutschen Markt – ein Plus von 13,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gruppenweit nahmen die Umsätze der Beratungsleistungen um 11,1 Prozent zu. Gleichzeitig legte der Verkauf eigener Softwareprodukte sogar um 56 Prozent zu. Neben der deutschen ams.Solution AG ist die ams.group mit Landesgesellschaften in Österreich und in der Schweiz vertreten.
www.ams-erp.com



Null Fehler, 100% Performance

Kontinuierlich hat die Werner Weitner GmbH, Spezialist für Werkstattausrüstung, in neueste Technologien investiert. Mit innovativen Produkten, neuesten Fertigungsmethoden und aktueller COSCOM Virtual Machining Produktionssoftware konnte das Unternehmen seine Stück- und Rüstzeiten um rund 50% senken. COSCOM Virtual Machining sichert bei Werner Weitner zu 100 Prozent den kompletten CAD/CAM Prozess im Vorfeld der Produktion am virtuellen Arbeitsplatz (PC) ab. Mit komfortabler MultiScreen Technologie lässt sich mit NC-Programmierung und Maschinensimulation parallel arbeiten. Modernste CAM Software-Technologien, wie z.B. Full HPC und das Maschinenwechselkonzept sorgen für kürzeste Bearbeitungszeiten auf der Maschine und maximale Flexibilität bei der Belegung des Maschinenparks.
Durch die digitale Prozesskette vom ERP bis an die Maschine konnte der Zerspanungs-Spezialist seine Maschinenlaufzeiten um rund 30% drastisch gesenkt werden sowie die Rüst- und Nebenzeiten um insgesamt 50% reduzieren.

www.coscom.de



Hervorragendes "Digital Enterprise Platform Business"

Das SAP-Beratungshaus itelligence AG ist erneut von SAP ausgezeichnet worden. itelligence erhielt den SAP MEE Partner Excellence Award 2018 für "Digital Enterprise Platform Business". Auszeichnungen wurden von SAP an die leistungsstärksten SAP-Partner in der MEE-Region
verliehen, die herausragende Beiträge zur Förderung der digitalen Transformation von SAP-Kunden geleistet haben. Die diesjährigen
Preisträger haben Kunden gemeinsam mit SAP dabei unterstützt, Innovationen einfach zu ermöglichen, schnell Ergebnisse zu erzielen, nachhaltig zu wachsen und einfacher mit SAP-Lösungen zu arbeiten. Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG erwartet, dass das Tempo der Digitalisierung und auch die Höhe der Investitionen 2018 weiter kräftig steigen.

www.itelligencegroup.com



Seiten