Steuerung der Fertigungsprozesse

Das PSI-Tochterunternehmen PSI Automotive & Industry GmbH wurde von der Amsbeck-Maschinentechnik GmbH mit der Implementierung des ERP-Systems PSIpenta im eigenen Werk sowie bei der Amsbecker Beton Guss GmbH beauftragt. PSIpenta löst das bislang bestehende Altsystem ab. Die Lieferung umfasst die PSIpenta-Module Auftragsmanagement und Kontaktmanagement, Manufacturing Execution System (MES)-Komponenten, Betriebsdatenerfassung und die mobile Lösung sowie Datawarehouse/Business Intelligence (DWH/BI), Exportabwicklung und Finance. Mit der Einführung des neuen ERP-Systems soll eine höhere Transparenz der Fertigungsprozesse und der gemeinsamen Wertschöpfung der verbundenen Unternehmen erzielt werden.
PSI Automotive & Industry GmbH
www.psipenta.de



Neuer Sales Director

Ab sofort verstärkt Bernhard Plattner die aicomp group als Sales Director im weltweiten Vertrieb ihres gesamten Portfolios. Mit der personellen Unterstützung will der SAP-Partner seine Position als Anbieter für SAP-Lösungen und Dienstleistungen weiter ausbauen.  Seine Aufgaben bestehen hierbei im Ausbau der deutschlandweiten Etablierung von SAP Cloud-Lösungen in mittelständischen und Großunternehmen sowie dem Auf- und Ausbau eines kompetenten Partnernetzwerkes rund um die zukunftsorientierten Softwarelösungen.
aicomp | group
www.aicompgroup.de



Weitere Möglichkeiten zur Prozessoptimierung

Die auf den Bau von Schleif- und Poliermaschinen spezialisierte Berger Gruppe hat im Dezember 2016 entschieden, ams.erp unternehmensweit einzuführen. Die Implementierung der integrierten Geschäftssoftware begann im März. Gemeinsam mit den Organisationsberatern der ams.group hat Berger ein Geschäftsprozessmodell erstellt, das die Wertschöpfungskette des Unternehmens vollständig wiedergibt. Das Prozessmodell setzt im Vertrieb an und verläuft über Auftragsannahme, Konstruktion (über das voll integrierte PDM), Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Versand, Montage und Inbetriebnahme bis zum Servicemanagement. Teilschritt für Teilschritt schlüsselt das Modell auf, wann wer im Unternehmen welche Informationen verarbeiten muss, damit die übrigen Projektbeteiligten ihre Prozesse rechtzeitig planen, steuern und überwachen können. Um die Anwender frühestmöglich mit ihren Aufgaben vertraut zu machen, haben die ams-Berater unmittelbar aus dem Prozessmodell abgeleitet, wie die Benutzeroberflächen von ams.erp die Sollabläufe abbilden werden.
ams.Solution AG
www.ams-erp.com St



Revolutionierung der Supply Chain-Ökonomie

Kewill und LeanLogistics sind ab jetzt BluJay Solutions. Gleichzeitig wird das BluJay Global Trade Network vorgestellt, ein grundlegend neues Modell, das weit über Automatisierung hinausgeht und die gebündelte Kraft des globalen Supply Chain-Ökosystems nutzt. Durch die Umfirmierung werden umfassende Kenntnisse aus dem Supply Chain- und Transport Management zusammengeführt. Unternehmen können mit BluJay den globalen Handel beschleunigen, sodass sie mit der Geschäftsgeschwindigkeit mithalten können und das auch angesichts dynamischer Marktentwicklung und Schwankungen bei der Kundennachfrage. Mithilfe des BluJay Global Trade Networks verwalten Firmen ihren gesamten Waren- und Dienstleistungsfluss über ein integriertes, weltweites Handelsnetzwerk. Je nach Bedarf kann die eigene Handelslogistik in kürzester Zeit um zusätzliche Services, Spediteure, Kunden und ganze Geschäftsbereiche erweitert werden. Gleichzeitig werden sämtliche Datenströme im Netzwerk erfasst und analysiert, sodass ein vollständiger Überblick über alle Logistikprozesse gewährleistet ist.
BluJay Solutions
www.blujaysolutions.com



Content Productivity Platform

Der Software-Hersteller CELUM aus Linz baut sein Produktportfolio aus und erweitert die CELUM Lösung zur Content Productivity Plattform: Zum bisherigen Kerngeschäft, Digital Asset Management (DAM) und damit dem Verwalten und Verteilen von Dateien, kommen zwei neue Produktlinien – Marketing Project Management und ein Marktplatz für Content. Ab sofort können CELUM Kunden damit Content-Erstellung direkt innerhalb der CELUM Lösung als Team koordinieren. Der neue Content Marketplace powered by Contidio.com ist ein Marktplatz, auf dem Inhalte zwischen Marken und Influencern gekauft und verkauft werden können. Unternehmen müssen mittlerweile jeden Tag großen Mengen an Content produzieren, um Kunden zu begeistern. Dabei hilft die Content Productivity Platform, die den Lebenszyklus von Content abbildet und vor allem um einen weiteren Baustein erweitert.
CELUM
www.celum.com



Verbesserte Bewirtschaftung

Die Firma Wyss Samen und Pflanzen AG hat sich entschieden, ab 2018 für ihr Kerngeschäft auf die Warenwirtschaftslösung Bison Process Saatgut & Pflanzenbau zu setzen. Als Ergänzung werden Bison BI mit Qlik Sense® sowie mobile Anwendungen von Bison eingesetzt, um künftig für die Bereiche Raumbegrünung und Handel optimal gerüstet zu sein. Die Warenwirtschaftslösung Bison Process Saatgut & Pflanzenbau steuert dann in der Zentrale der Wyss Samen und Pflanzen AG die gesamte Lagerverwaltung und Bewirtschaftung sowie den Warenfluss zwischen der Zentrale und den verschiedenen Gartencentern.  Daneben wird auch das Prüfen, Mischen und Abfüllen von Samen mit Bison Process gesteuert.  Durch den Einsatz der Bison-Warenwirtschaftslösung kann die Wyss Samen und Pflanzen AG sämtliche relevante Prozesse vom Einkauf über die Lagerverwaltung, die Warenverschiebung und den Verkauf bis hin zur Planung und Verrechnung von Dienstleistungen mit einem System steuern und kontrollieren. Da sämtliche Informationen darin vereint sind, lässt sich der Verwaltungsaufwand auf ein Minimum reduzieren. Zum Funktionsumfang der Warenwirtschaftslösung gehören neben einer modernen Weboberfläche, mobile Anwendungen sowie die Auswertung von Daten mittels Business Intelligence.
Bison Schweiz AG
www.bison-group.com



Bessere Prozesse durch Digitalisierung

Anhand von drei Best-Practice-Szenariomodellen zeigten itelligence-Experten auf der Hannover Messe die enormen Möglichkeiten von Industrie 4.0. Im Einzelnen sahen die Besucher die Entwicklungen zur SAP Business Suite, SAP Leonardo und SAP S/4HANA. Die innovative IoT-Plattform SAP Leonardo ist die strategische Basis für alle zukunftsorientierten digitalen Prozesse in der Industrie. Die innovativen SAP-Werkzeuge werden immer stärker zu Frontendlösungen und tragen damit zur Digitalisierung des Business unserer Kunden maßgeblich bei. 
itelligence AG 
http://itelligencegroup.com/de



Partner für digitale Transformation

In Unternehmen bilden verschiedene digitale Anwendungen eine Schnittstelle zu Kunden und Mitarbeitern. Doch welches Potenzial steckt in diesen Anwendungen? Und wie lässt sich dieses Potenzial voll ausschöpfen? Die Mindlab Solutions GmbH mit Sitz in Stuttgart hilft dabei, diese und weitere Fragen aus der digitalen Transformation zu beantworten. Ihre Software netmind mit dem Reverse Proxy-Tracking ist eine präzise, flexible und leistungsfähige Digital Analytics Lösung. Als deutsches Unternehmen erfüllt die Mindlab Solutions GmbH höchste Anforderungen an den Datenschutz.
Mindlab Solutions GmbH
www.mindlab.de



Enterprise Mobility

Der Asset Manager Union Investment hat den IT-Dienstleister adesso AG mit der Entwicklung einer Mobility-Architektur zum Ausbau der Enterprise Mobility-Strategie des Unternehmens beauftragt. Union Investment-Mitarbeiter werden zukünftig zentrale Geschäftsprozesse mittels Smartphone-Anwendungen von unterwegs bearbeiten können. Union Investment entschied sich für adesso als IT-Consultant für das Projekt "Enterprise Mobility" aufgrund der Erfahrungen mit adesso in Vorgängerprojekten. 
adesso AG
www.adesso.de



Digitalisierungsoffensive für das Controlling

BOARD unterstützt den Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins e.V. bei seiner Digitalisierungsoffensive, um Controller für die neuen Herausforderungen vorzubereiten. Um die Digitale Transformation aktiv zu unterstützen, starten der Fachkreis BI/Big Data des ICV, das Institut für Business Intelligence (IBI), die Hochschule Ludwigshafen am Rhein und der Softwarehersteller BOARD ein dreistufiges Programm bestehnd aus  Webinaren, Business Innovation Lab und Action Research.
BOARD International
www.board.com



Seiten