IT-Sicherheit in Unternehmen gewinnt an Bedeutung

Vom 10. bis 12. Oktober 2017 zeigten in- und ausländische Unternehmen in Nürnberg auf der Fachmesse it-sa ihre neuesten Produkte und Lösungen zum Thema IT-Sicherheit. Die Allgeier IT-Solutions war als Aussteller vor Ort, um sich als Anbieter von umfassenden Security-Lösungen dem Fachpublikum zu präsentieren. Die zunehmende weltweite Vernetzung verlangt unabhängig von Zeit, Ort und Gerät einen schnellen Datenzugriff. Weil sich IT-Systeme immer mehr öffnen und den Usern mehr Flexibilität bieten, gewinnen systematische Sicherheitskonzepte an strategischer Bedeutung, gerade im Hinblick auf eine sichere Kommunikation sowie Datenablage. Auf dem Messestand berieten die Allgeier-
Experten Unternehmen hinsichtlich ihrer individuellen Möglichkeiten und des darauf abgestimmtem Einsatzes entsprechender Systeme.
Allgeier IT Solutions GmbH
www.allgeier-it.de



Intelligent digitalisiert für Industrie 4.0

Systeme integrieren, Prozesse vernetzen, intelligent digitalisieren – auf der FMB-Zuliefermesse Maschinenbau 2017 war Industrie 4.0 in allen Facetten das Top-Thema. COBUS ConCept demonstrierte an seinem Stand konkrete IT-Lösungen: Moderne ERP-Systeme kombiniert mit effektiver WLAN-Nutzung und transparenter IT-Infrastruktur als der Schlüssel zum Erfolg, um ein Unternehmen digital einzurichten. Entsprechend lebhaft waren die Diskussionen am Stand, die die Digitalisierung greifbar machten.
COBUS ConCept GmbH
www.cobus-concept.de



Der Weg zum digitalen Unternehmen

Als Industriestandort genießt Deutschland seit jeher einen exzellenten Ruf, dank innovativer Technologie zählt der deutsche Mittelstand international zu den Vorreitern. Damit der Produktionsstandort Deutschland im Bereich der smarten Technologie nicht ins Hintertreffen gerät, gab die Technische Akademie Esslingen (TAE) im Rahmen ihrer Fachtagung „Industrie 4.0 und das IoT“ einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik im Bereich Industrie 4.0 und informierte zu konkreten Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis. Wie unter anderem eine ERP-Lösung bei der Realisierung vernetzter Fertigungsprozesse sowie der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für das digitale Zeitalter unterstützen kann, illustrierte dabei der ERP-Anbieter Asseco
Solutions aus Karlsruhe im Rahmen eines Fachvortrags. Unter dem Titel „ERP-Nutzen maximieren – Gemeinsam zum digitalen Unternehmen“ beschäftigte sich Stefan Grieß, Senior Key Account Manager bei Asseco Solutions mit der Frage, wie Kunden im digitalen Zeitalter den Nutzen durch ihre ERP-Lösung maximieren können.

Asseco Solutions AG

www.assecosolutions.com

 

 

 

 


Geoinformation und Digitalisierung

Digitalisierung ist in aller Munde, von der Industrie über die Forschung bis hin zum Bürgerservice. Geoinformationen sind per se digital, insofern spielt der Raumbezug für die Digitalisierung auch eine sehr wichtige Rolle, als Dimension, als Strukturierungsgremium oder als Ort, an dem sich unterschiedlichste Themen in der realen Welt oder deren digitalem Abbild treffen. Welchen Einfluss wird der Digitalisierungshype auf die weitere Entwicklung der Geoinformatik haben? Wird der Raumbezug konsequent auch in den Digitalisierungsprozessen integriert?

[mehr]



ERP-Expertenwissen kompakt an zwei Tagen
Finale zum Wettbewerb ERP-System des Jahres, ERP-Fachmesse und ERP-Kongress

Noch wenige Tage – dann trifft sich im Frankfurter Sheraton Airport Hotel und Conference Center Deutschlands Expertenrunde zu einem der wichtigsten ERP-Events des Jahres. Am 17. und 18. Oktober steigt das Finale des Wettbewerbs „ERP-System des Jahres“ mit der Präsentation der Nominierten und der Preisverleihung in einer festlichen Galaveranstaltung. Dazwischen gibt es geballtes Expertenwissen auf dem ERP-Kongress und der ERP-Fachmesse.

[mehr]



500.000 neue Jobs durch Künstliche Intelligenz

Die schlechte Nachricht zuerst: bis zum Jahr 2020 fallen weltweit durch künstliche Intelligenz 1,8 Millionen Arbeitsplätze weg. Die gute Nachricht: es entstehen aber auch gleichzeitig 2,3 Millionen neue Arbeitsplätze. Zu diesem Ergebnis Peter Sondergaard, Chefanalyst der Gartner Group Anfang der Woche auf dem Gartner Symposion 2017 in Orlando, Florida.
Weiterlesen



Studie: Dax-Vorständen fehlt es an Digitalkompetenz

Die Vorstände deutscher DAX- und MDAX-Unternehmen sind schlecht auf die digitale Transformation und die sich daraus ergebenden Herausforderungen in einem sich schnell ändernden wirtschaftlichen Umfeld vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer umfassenden Analyse durch Prof. Dr. Julian Kawohl, Inhaber der Professur für Strategisches Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw) in Berlin und Dr. Jochen Becker vom Investment Lab Heilbronn. Nur jeder zwölfte Mit acht Prozent bringt nicht einmal jeder zehnte Vorstand aus vorherigen Jobs umfassende Digitalkompetenzen mit.
Weiterlesen



Mangels Software: Drei Tage Stillstand!

Drei volle Arbeitstage pro Monat verlieren Mitarbeiter in kleinen und mittleren Unternehmen, weil ihnen die notwendige IT-Ausstattung fehlt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage unter mehr als 1000 Vollzeit-Angestellten in Deutschland. Ausgebremst würden Angestellte demnach unter anderem beim Management von Angeboten, Verträgen und Rechnungen, bei der Kommunikation mit Kunden und beim Aktualisieren von Kundendaten.
Weiterlesen



ERP und Digitalisierung: Eine Billion Dollar für die Cloud

Prof. Dr. Norbert Gronau

Die Analysten der Gartner Group sehen einen breiten Schwenk der Weltwirtschaft in Richtung Cloud Computing voraus: bis zum Jahr 2020 sollen Investitionen von sage und schreibe einer Billion Dollar in Software und Services aus der Wolke gesteckt worden sein. Das ist kaum verwunderlich, denn übereinstimmend sehen Analysten einen finanziellen Vorteil, den Cloud-basierte ERP-Systeme gegenüber klassischen On-Premises-Lösungen aufweisen. Nach Einschätzung von Nucleus Research beispielsweise liegt der Return on Investment bei Cloud-Anwendungen doppelt so hoch wie bei traditionellen Systemen.
Weiterlesen



Seiten