500.000 neue Jobs durch Künstliche Intelligenz

Die schlechte Nachricht zuerst: bis zum Jahr 2020 fallen weltweit durch künstliche Intelligenz 1,8 Millionen Arbeitsplätze weg. Die gute Nachricht: es entstehen aber auch gleichzeitig 2,3 Millionen neue Arbeitsplätze. Zu diesem Ergebnis Peter Sondergaard, Chefanalyst der Gartner Group Anfang der Woche auf dem Gartner Symposion 2017 in Orlando, Florida.
Weiterlesen



Studie: Dax-Vorständen fehlt es an Digitalkompetenz

Die Vorstände deutscher DAX- und MDAX-Unternehmen sind schlecht auf die digitale Transformation und die sich daraus ergebenden Herausforderungen in einem sich schnell ändernden wirtschaftlichen Umfeld vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer umfassenden Analyse durch Prof. Dr. Julian Kawohl, Inhaber der Professur für Strategisches Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw) in Berlin und Dr. Jochen Becker vom Investment Lab Heilbronn. Nur jeder zwölfte Mit acht Prozent bringt nicht einmal jeder zehnte Vorstand aus vorherigen Jobs umfassende Digitalkompetenzen mit.
Weiterlesen



Mangels Software: Drei Tage Stillstand!

Drei volle Arbeitstage pro Monat verlieren Mitarbeiter in kleinen und mittleren Unternehmen, weil ihnen die notwendige IT-Ausstattung fehlt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage unter mehr als 1000 Vollzeit-Angestellten in Deutschland. Ausgebremst würden Angestellte demnach unter anderem beim Management von Angeboten, Verträgen und Rechnungen, bei der Kommunikation mit Kunden und beim Aktualisieren von Kundendaten.
Weiterlesen



ERP und Digitalisierung: Eine Billion Dollar für die Cloud

Prof. Dr. Norbert Gronau

Die Analysten der Gartner Group sehen einen breiten Schwenk der Weltwirtschaft in Richtung Cloud Computing voraus: bis zum Jahr 2020 sollen Investitionen von sage und schreibe einer Billion Dollar in Software und Services aus der Wolke gesteckt worden sein. Das ist kaum verwunderlich, denn übereinstimmend sehen Analysten einen finanziellen Vorteil, den Cloud-basierte ERP-Systeme gegenüber klassischen On-Premises-Lösungen aufweisen. Nach Einschätzung von Nucleus Research beispielsweise liegt der Return on Investment bei Cloud-Anwendungen doppelt so hoch wie bei traditionellen Systemen.
Weiterlesen



ERP-Kongress: Dicht gepacktes Business-Wissen

Welche Bedeutung hat das Thema Digitalisierung für Ihr Unternehmen und für Ihre Kunden?“ – das ist eine der zentralen Fragestellungen, zu denen der ERP-Kongress, der parallel zum Wettbewerbsfinale „ERP-System des Jahres“ am 17. und 18. Oktober im Sheraton Airport Hotel und Conference Center stattfindet, Antworten gibt. Dabei zeigt Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Norbert Gronau die zentrale Rolle auf, die ERP-Systeme auf dem Weg in die digitale Transformation einnehmen: Als Träger der Geschäftsprozesse und Verwalter der Unternehmensressourcen sind ERP-Systeme schon heute unverzichtbar. Ergänzt um zusätzliche Funktionen aus der Cloud können sie aber zugleich die Basis für eine zukunftsorientierte Digitalstrategie sein.
Weiterlesen



Die Besten der Besten auf einen Blick

Geballte Kompetenz rund um branchenorientierte Unternehmenslösungen – das können die Besucher der ERP-Fachmesse plus Kongress am 17. Und 18. Oktober im Frankfurter Sheraton Airport Hotel & Conference Center erwarten...

[mehr]



Anbieter stellen Ihre Lösungen vor

Für den ERP-Kongress mit exklusiver Fachmesse vom 17.-18.10.2017 hat der Berliner GITO-Verlag zusammen mit dem Center for Enterprise Research, Potsdam insgesamt 15 Anbieter nominiert, die ihre Lösungen in den Branchenwelten Fertigung, Handel, Dienstleistung sowie Prozessindustrie vorstellen.

[mehr]



Geballte Information rund um ganzheitliche Unternehmens- anwendungen

Parallel zur ERP-Fachmesse plus Kongress am 17. Und 18. Oktober können Besucher die Anbieterpräsentationen zum Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ verfolgen und auf dem ERP-Kongress mit Branchenexperten über Trends, Technologien und Methoden diskutieren. Workshops zu Anwendungsthemen und QuickChecks zur individuellen Bedarfsanalyse runden das Angebot ab. Zum Abschluss winkt die Gala mit feierlicher Preisverleihung zum „ERP-System des Jahres“, moderiert von Anja Kohl, bekannt aus der TV-Sendung „Börse vor acht“.

[mehr]



Sage zum vierten Mal „Leader“ im Cloud-ERP-Markt

Sage, Anbieter für Cloud-basierte Buchhaltungs-, Lohnabrechnungs- und Bezahlsysteme, belegt einen Spitzenplatz in der ISG Provider Lens Germany 2017 – Cloud Transformation/Operation Services & XaaS. Sage zeichnet sich im Bereich „Software as a Service (SaaS) – ERP“ durch eine besonders hohe Wettbewerbsstärke aus. "Sage als Player im kaufmännischen Markt ist großflächig etabliert; trotz eher „konservativer“ Vergangenheit präsentiert sich das Unternehmen jung und agil mit modernen, innovativen Lösungen“, urteilten die Analysten von ISG. Im laufenden Jahr hat Sage sein Cloudangebot weiter ausgebaut, damit Kunden aller Größenordnungen vom Kleinstunternehmen bis zu Enterprisekunden ihren Ressourceneinsatz für Buchhaltung und andere Verwaltungsaufgaben minimieren und sich so auf ihr eigentliches Geschäft konzentrieren können.
www.sage.de



Bison Schweiz AG und Groupe T2i haben Ihre Zusammenarbeit in der Weinbranche verstärkt

Die Firma Bison Schweiz AG und die Groupe T2i, Anbieter von ERP-Lösungen und IT-Infrastruktur-Hosting in der Schweiz und Frankreich, erweitern ihre Partnerschaft. Gemeinsam optimieren sie das Softwareangebot für ihre Kundschaft in der Weinbranche.
Der technologische Wandel in der Weinbranche ist in vollem Gange. Neue Anforderungen wie Rückverfolgbarkeit, elektronische Parzellen, Zertifikat-Verwaltung wie e-Vendanges im Wallis sowie Produzentenabrechnung in Genossenschaften und Kooperativen sind Zeichen der Digitalisierung, welche auch in der landwirtschaftlichen Weinbranche stattfindet. Die seit bereits zwei Jahren bestehende Partnerschaft, worin die Groupe T2i als Anbieter und Marktbetreuer der Warenwirtschaftslösung Bison Process Wein in der Westschweiz agiert, wird ausgebaut. Die in Sierre ansässige T2i weitet die bereits bestehenden Aufgaben, wie den Teilvertrieb, die Implementierung und den Support von Bison Process Wein aus. Sie übernimmt nun den gesamten Vertrieb in der Schweiz im Weinbereich für die Bison Schweiz AG und verantwortet zukünftig auch inhaltlich und funktionell die Weiterentwicklung der Weinlösung. Dabei sorgt sie dafür, dass Industrie-, Staats- und Kundenanforderungen optimal umgesetzt werden.
www.bison-group.com



Seiten