Neuer Standort in Bremen

Die VLEXsoftware+consulting gmbh, Hersteller der Web-basierten ERP-Software VlexPlus für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen, hat zur Mitte September neue Geschäftsräume im Business Center Bremen-Teerhof bezogen. Künftig werden an dem neuen Standort der VlexPlus Vertrieb für Norddeutschland mit dem Branchen-Knowhow und Beratungskompetenzen des Hauptstandortes in Kulmbach gebündelt und zusätzlich um neue Dienstleistungsangebote wie u.a. Schulungen und Remote-Services erweitert.
VLEXsoftware+consulting gmbh
www.vlexplus.com



Digitalisierung 4.0 zwischen Industrie, Fachhandel und Verbänden

Sich dem Bedarf des Marktes und der eigenen Kunden besser anzupassen, ist für viele Handels- und Fertigungsbetriebe heute eine zentrale Herausforderung zur Erfüllung der eigenen Wachstumsziele. Mehr Kundenorientierung bedeutet aber vor allem komplexere Abläufe und ein aufwändiges Datenmanagement. Dass der Vertrieb und die Fertigung von kunden- oder zielgruppenspezifischen Varianten nicht zu Lasten der Prozesseffizienz und Wettbewerbsfähigkeit gehen muss, zeigt der ERP-Spezialist VLEXsoftware+consulting gmbh live und vor Ort auf der CeBIT 2017, ERP-Park Halle 5, Stand 16/6 . Dank der in das Varianten-ERP VlexPlus integrierten grafischen Konfigurationsroutine und einer komfortablen Kataloganbindung lassen sich Artikel nicht nur bedarfsgerecht über den Webshop konfigurieren und visualisieren, auch sämtliche variantenspezifische Details wie Stammdaten, Preise, Bilder oder Beschreibungen werden vollständig automatisiert aus den Katalogen der Fachhandels-Partner generiert.
VLEXsoftware+consulting gmbh
www.vlexplus.com



Marketing ausgebaut

Der CRM- & ERP-Softwareanbieter Step Ahead AG wächst und baut sein Marketing-Team aus. Unter Leitung von Regine Heue, seit 2014 bei Step Ahead und verantwortlich für das gruppenweite Marketing, verstärkt die Unternehmensgruppe mit einem siebenköpfigen Team ihre Kommunikations- und Marketingtätigkeiten im DACH-Raum. Friederike Köper, Caroline May (Online Marketing) und Carolin Rieger verantworten die Kommunikations- und Marketingtätigkeiten der fünf Step Ahead-Töchter. Für das Direktmarketing ist Dina Stegmüller, für das Telemarketing sind Susanne Pauli und Ellen Mussler zuständig.
Step Ahead AG
www.stepahead.de



Übernahme

IFS hat mit den Eigentümern von Mxi Technologies Ltd eine Vereinbarung zur Übernahme des Unternehmens unterzeichnet. Mxi ist Anbieter integrierter und intelligenter Maintenance-Management-Lösungen für die globale Luftfahrtindustrie. Mxi bietet Software, Support und Services für die militärische und zivile Luftfahrt, Third-Party-Maintenance-, Repair- and Overhaul (MRO)-Unternehmen und Original Equipment Manufacturers (OEMs). Die Maintenix-Software von Mxi ist eigens dafür ausgelegt, Luftfahrtunternehmen durch eine standardisierte, effiziente und planbare Instandhaltung bei der Maximierung der Umsatzpotenziale ihrer Anlagegüter zu unterstützen. Die Übernahme wird voraussichtlich im Verlauf der ersten Quartals 2017 abgeschlossen.
IFS
www.IFSWORLD.com/de



Weltweite Vernetzung ausgewählter ERP-Prozesse

„Speed up your digital transformation“ – unter diesem Motto präsentiert die GUS Group auf der diesjährigen CeBIT in Hannover unter anderem den GUS-OS Digital Hub. Mit dem neuen Service können Nutzer der ERP-Lösung GUS-OS Suite ausgewählte Dienste und Funktionalitäten nach außen kommunizieren, ohne dabei sensible Stamm- oder Bewegungsdaten aus der Hand zu geben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die ERP-Anwendung lokal im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud betrieben wird.
GUS Deutschland GmbH
www.gus-group.com



Softwarelösung für GEMA

Die adesso AG hat für die GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte das Projekt "Trinity Live" erfolgreich abgeschlossen. Hier wurde in einem Entwicklungszeitraum von zwölf Monaten eine komplexe Softwarelösung realisiert. Diese ermöglicht der GEMA die effiziente Zuordnung und Bewertung von aufgeführten Musikstücken sowie die Verteilung der eingenommenen Vergütungen von Live-Veranstaltungen an die berechtigten Urheber. Die GEMA verteilt Tantiemen unter anderem in den Sparten Fernsehen, Hörfunk, Live- und Diskomusik. Je nach Sparte erfolgte die Bearbeitung von Sende- und Nutzungsmeldungen sowie die Vorbereitung der Verteilung von Vergütungen und Tantiemen an die Urheber in bislang getrennten Software-Systemen. Um diese Prozesse zu vereinfachen, erhielt adesso im Oktober 2015 im Rahmen des Projektes "Trinity" den Auftrag, die Software für Geschäftsprozesse der Livemusik-Sparten neu zu gestalten. Die Herausforderung im Projekt bestand darin, ein veraltetes Bestandssystem abzulösen und alle Nutzungsmeldungen über lizenzpflichtige Aufführungen von Musikwerken in den Bereichen der Unterhaltungs- und Ernsten Musik, also zum Beispiel bei Konzerten, Theater- und Bühnenaufführungen sowie öffentlichen Events, in einem neuen, leistungsfähigen System zu erfassen. In der zwölfmonatigen Projektlaufzeit erstellte adesso eine Software-Lösung, die alle Kerngeschäftsvorgänge vom Meldungseingang der Musiknutzung über die Zuordnung zu einer Werkfassung und Bewertung bis hin zur Verteilung der angesetzten Vergütungen an die Urheber effizient unterstützt. Das System wurde derart ausgelegt, dass es zur Strategie der GEMA passt: So soll die bisherige, eher spartenorientierte Arbeitsweise in ein prozessorientiertes Verfahren überführt werden. Hierfür war die Entwicklung einer gemeinsamen und skalierbaren Webanwendung unabdingbar.
adesso AG
www.adesso.de



Bewerber gezielt informieren und begeistern

Die cormeta ag will künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielter ansprechen: eine eigene Bewerber-Webseite informiert nicht nur über aktuelle Jobangebote, sondern stellt einzelne Abteilungen sowie Karrieremöglichkeiten für junge bis ältere Beschäftigte bei dem mittelständischen SAP-Partner vor. Auf ihrer neuen Karriereseite zeigt cormeta, was Bewerber und Studierende bei dem langjährigen SAP-Partner erwartet und welche Möglichkeiten zum Aufbau einer IT- und Beraterkarriere bestehen.
cormeta ag
www.cormeta.de



Servicemanagement in Echtzeit

Die ams.group stellt die Weiterentwicklung ihres Industrie 4.0-Portfolios ins Zentrum ihres diesjährigen Cebit-Auftritts. Dass Einzel-, Auftrags- und Variantenfertiger den Nutzen der vierten industriellen Revolution bereits jetzt erschließen können, zeigt ams am Anwendungsbeispiel Servicemanagement. Die ERP-gestützte Servicemanagement-Lösung erlaubt es Investitionsgüterherstellern, den störungsfreien Betrieb ihrer Produkte kostenoptimal sicherzustellen. Am Beispiel eines Nietautomaten demonstriert ams, wie das Auftragsmanagementsystem ams.erp die Betriebsparameter ausge­lieferter Investitionsgüter permanent überwacht. Die Echtzeit-Analyse erfolgt über gesicherte Internetleitungen. Zeichnen sich in den überwachten Betriebsdaten Anomalien ab, schlägt ams.erp geeignete Maßnahmen vor, um mögliche Produktionsstillstände zu vermeiden. Dank der weitreichenden Automatisierung von Analyse und Workflow-Steuerung ist der Kundendienst in der Lage, seine Wartungs- und Instandhaltungseinsätze mit einem Minimum an Organisationsaufwand zu steuern. Hierbei reicht die Prozessunterstützung von der Personaleinsatzplanung und Ersatzteilbeschaffung bis zur Dokumentation der Serviceeinsätze und ihrer Abrechnung.
ams.Solution AG
www.ams-erp.com



Integrationsstarkes und anwenderfreundliches ERP implementiert

Kosteneffiziente und agile ERP-Lösung aus einer Hand: Damit überzeugte der Mainzer Geschäftssoftware-Anbieter godesys den Fulfillment-Dienstleister INFOX nachhaltig. Die Experten für Digitaldruck, Papierlogistik und Versandhandel setzen künftig auf die mehrfach ausgezeichnete Lösung godesys ERP, mit der sie in der Lage sind, maßgeschneiderte Services für internationale Kunden lückenlos zu realisieren sowie sämtliche Prozesse von der Kundengewinnung über Lagerhaltung, Versand und Rechnungslegung bis hin zur Finanzbuchhaltung ohne Systemwechsel abzubilden. Neben dem Fulfillment-Geschäft für Betreiber von Webshops übernimmt INFOX für seine Kunden mit Schwerpunkt in der Touristikbranche vor allem den Druck und Versand von Werbemitteln wie etwa Postkarten oder Kundenkataloge. Insgesamt verschickt das Unternehmen so bis zu acht Millionen Pakete pro Jahr. Für die Abwicklung werden inzwischen angesichts der Vielzahl von Kunden viele unterschiedliche Schnittstellen mit individueller Anbindung benötigt. Hier erwies sich das alte ERP-System bei immer mehr Funktionen als nicht mehr zeitgemäß. Vielfach mussten Insellösungen entwickelt werden, die durch den Einsatz von godesys ERP als umfassendes und integratives System nunmehr abgelöst werden sollen.

godesys AG
www.godesys.de



Voll-automatisiertes Software-Testing

Das ab sofort kostenlos zum Download verfügbare Release 4.12 des ERP-Baukastens Nuclos Open Source ERP beinhaltet eine Testmaschine, welche die Qualitätssicherung für mit Nuclos entwickelte Anwendungen automatisiert und den Aufwand sowie die Kosten dafür auf nahezu Null reduziert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Testverfahren kann die Technologie Testfälle automatisch generieren. Dadurch entfallen manuelle Aufwände für das Erstellen von Testfällen und für das Testen. Die Testmaschine interpretiert dabei die mit dem ERP-Baukasten Nuclos erstellte Geschäftslogik und spielt alle Möglichkeiten darin durch. Das bedeutet, sie erstellt, ändert und löscht beispielsweise in allen Businessobjekten Datensätze, durchläuft alle Pfade eines in Nuclos definierten Prozesses und sammelt dabei auftretende Fehler. Der Entwickler kann sich dann auf das Bugfixing konzentrieren.
Novabit Informationssysteme GmbH
www.nuclos.de



Seiten