Digitalisierung

Videokonferenzen

Lesedauer: 2 Minuten

21. Dezember 2021 von Norbert Gronau

Videokonferenzen

Notgedrungen hat sich Dr. ERPel in der Pandemiezeit mit den diversen Videokonferenzsystemen abgefunden. Auch die scheinbar nicht vergängliche Unfähigkeit einzelner Gesprächsteilnehmer, ihre Kamera zu finden, sie anzuschalten oder ihr Mikrofon auszuschalten oder den Bildschirm zu teilen oder das Teilen wieder zu beenden – alles grausam mitanzusehen, denn jeder Teilnehmer eines Video-Calls ist ja live dabei.

Tools und ihre Stärken

Neulich dachte sich ein Unternehmen auf der Suche nach einem neuen ERP-System, man könnte doch mal ein neues Videokonferenzsystem ausprobieren. Zu dumm, dass ausgerechnet der Initiator dauernd aus dem Meeting mit dem verheißungsvollen Anbieter geschmissen wurde. Nach diversen Pausen war es dann so weit, Dr. ERPel konnte sich wieder auf die Vorführung des ERP-Systems konzentrieren.

Tools und ihre Schwächen

An einem normalen Pandemietag hat Dr. ERPel diverse Video-Calls, in dessen Verlauf er GoToMeeting, Zoom, Jitzi, BigBlueButton, MS Teams und das Tool von Cisco nutzen muss. Meist gelingt es gut und meist sogar aus dem Browser heraus. Kamera an oder aus, Mikro immer aus, außer man spricht selbst – das klappt eigentlich ganz gut. Leider sind einige Gesprächspartner von Dr. ERPel ganz versessen darauf, das Produkt von Microsoft zu nutzen – meist mit der etwas einfältigen Begründung „wir haben es sowieso“.

Die Schrecken von MS Teams

Dr. ERPel will demnächst eine Zulage als Schadensersatz verlangen, wenn wieder ein Meeting mit MS Teams angesetzt wird. Warum nur ist die Software für Macs so schlecht implementiert? Als erstes stört Dr. ERPel, dass man die automatische Bildanzeige nicht verändern kann. Sein eigenes Bild erscheint immer ganz klein ganz unten über dem Papierkorb. Dann hat Microsoft ein paar Schikanen eingebaut, was man alles nicht teilen darf, so z. B. Vorschaufenster für PDFs. Auch das Zeigen von Videos mit Ton ist nicht möglich, weil die Option „Ton der externen Quelle mit übertragen“ bei der Mac-Version von Teams fehlt. Da schimmert noch so ein wenig Hass von Microsoft auf das in allen Belangen weit überlegene Betriebssystem des ewigen Rivalen durch. Daher wünscht sich Dr. ERPel wieder ganz viele normale Konferenzen, denn dann kann er sich über Zuspätkommer, Zufrühgeher und all die anderen Besprechungsteilnehmer beschweren, die uns früher so genervt haben!

Lesen Sie auch diese Kolumne von Dr. ERPel

Videokonferenzen





Das könnte Sie auch interessieren

Anbieterportal

SE Padersoft GmbH & Co. KG
Premium

SE Padersoft GmbH & Co. KG

Branchen

Industries

Einzelhandel

Leistungen

Services

ERP-Systeme

33100 Paderborn

alle Anbieter
Sharer Icon: facebookSharer Icon: TwitterSharer Icon: LindekInSharer Icon: XingSharer Icon: EnvelopeSharer Icon: Print

Wir verwenden Cookies, um die Nutzererfahrung stetig zu verbessern. Mehr Erfahren.

We use cookies to constantly improve our users’ experience. Learn more.

Essentielle Cookies

Essential Cookies

Cookie Settings
Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Jahr)

Cookie Settings
Saves selected settings. (1 Year)

Statistik

Statistics

Google Analytics | Google LLC | Datenschutz
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

Google Analytics | Google LLC | Privacy Notice
Cookie used by Google for web site analysis. Collects statistical data on how visitors use the website. This data does not contain personal information. (2 years)