Banner

Praxistaugliche Digitalisierungshäppchen

Digital = effizient: Überall steht die Digitalisierung ganz oben auf der Agenda. Doch wie anfangen? Die Webinar-Reihe „Digital Unlocked“ zeigt praxistaugliche Umsetzungsoptionen, z. B. die Zusammenführung von Produktkonfiguration und Auftragsabwicklung oder die Verfeinerung der Produktionsplanung.

Alles zu den Webinaren

ERP-Einführung

In 14 Wochen zum ERP-System-Go-live mit über 80 Mandanten

High-speed-Implementierung von Microsoft Dynamics 365 Finance in Zeiten der Pandemie – dank innovativer Produkte, konsequent agilem Vorgehen und effizienter Online-Zusammenarbeit

Juni 30, 2021

In 14 Wochen zum ERP-System-Go-live mit über 80 Mandanten

Buss ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe mit rund 500 Mitarbeitern in den Geschäftsfeldern Hafenlogistik, Windenergie, Logistikimmobilien, Schifffahrt und Investments. Das Hamburger Unternehmen hat sich entschieden, das bislang genutzte SAP-System durch die ERP-Lösung von Microsoft abzulösen und betraute Sven Mahn IT deshalb mit der Implementierung von Dynamics 365 Finance unter Verwendung seiner Releaseautomatisierungs- und Qualitätssicherungsprodukte.

Sven Mahn IT übernahm das Projekt Mitte September 2020, die Systemablösung sollte zum 31. Dezember erfolgen. Die Herausforderung dieses knappen Zeitplans bestand darin, dass die Buss-Gruppe mehr als 80 Unternehmen mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen umfasst, die als Mandanten im neuen System angelegt werden mussten. Nach klassischer Arbeitsweise hätte dies mehr als ein Jahr in Anspruch genommen. Durch die von Sven Mahn IT entwickelten Produkte zur schnellen Konfiguration von Dynamics 365 sowie mit einer agilen Projektmethodik konnte jedoch ein zeitlicher Aufwand von nur 14 Wochen veranschlagt werden.

Das Projekt umfasste neben den Finance-Standardfunktionen inklusive Intercompany-Logik auch die Anbindung von Schnittstellen zu Eingangsrechnungsworkflow, Spesen und Banking sowie die Implementierung einer Erweiterung zur Darlehensverwaltung. Es wurden 14-tägige Sprintzyklen sowie die Nutzung der Entwicklungsplattform Azure DevOps für die Backlog- und Code-Pflege vereinbart.

Zunächst kam das SMIT RapidKit zum Einsatz. Mit der Azure-DevOps-Erweiterung für das automatische Setup von Dynamics-365-Finanzbuchhaltungssystemen wurde das System für Buss initial aufgesetzt. Das SMIT RapidKit lieferte standardmäßig die zugehörige Azure-DevOps-Projektvorlage mit – bereits gefüllt mit allen relevanten Inhalten, wie Epics, Features sowie User Stories.

Mithilfe der SMIT ConfigBridge wurde dann eine Buss-spezifische Golden Config erstellt, iterativ erweitert und kontinuierlich auf alle Mandanten ausgerollt. Mit dieser Basis waren nur noch wenige Delta-Anpassungen in den einzelnen Mandanten erforderlich.

Um ein optimales, aber zeiteffizientes fortlaufendes Testen zu gewährleisten, wurden der SMIT TestCaseHub für das Testfallmanagement sowie die logischen Testfälle des SMIT TestKit genutzt. Auf diese Weise konnte viel Aufwand bei der Planung, Erstellung und Anwendung der Testfälle eingespart werden. Die frühzeitige Verfügbarkeit der qualitativ hochwertigen Testfälle ermöglichte zudem, dass Fehler während der Sprints entdeckt und direkt behoben werden konnten.

Das gesamte Projekt wurde aufgrund der Corona-Lockdown-Situation als reine Online-Kooperation konzipiert. Morgendliche Dailies, themenbezogene Arbeitsschaltungen und ein Lenkungsausschuss zum Sprintwechsel gewährleisteten die nötige zeitnahe Abstimmung und eine effiziente Problemlösung. Das SMIT RapidKit, der SMIT TestCaseHub und das SMIT TestKit erleichterten die Online-Zusammenarbeit mit ihrer klaren Struktur erheblich und sorgten für eine fokussierte Projektkommunikation basierend auf Azure DevOps.

In der Praxis bestätigte sich die Erwartung, dass die Kommunikation über Onlinetools die fokussierte Zusammenarbeit förderte und den Ablauf insgesamt beschleunigte. Hier war die Pandemie also kein Hindernis, sondern eher Treiber einer effektiven Arbeitsweise.

„Wir sind mit dem erreichten Ergebnis sehr zufrieden. Gerade bei unserem ambitionierten Zeitplan konnte die Sven Mahn IT mit der eingesetzten Technologie als einziger Anbieter eine Inbetriebnahme zum gewünschten Stichtag gewährleisten“, so Jan Brockmöller, CFO der Buss-Gruppe.

Das System ging wie geplant mit allen Mandanten zum Jahreswechsel live. Am 4. Januar 2021 arbeiteten die ersten Buss-Anwender mit Dynamics 365 Finance in der Cloud. Buss wird seit dem Go-live vom Sven-Mahn-IT-Supportteam betreut.

www.svenmahn.de

Sven Mahn IT GmbH & Co. KG

Saseler Damm 43-45
22395 Hamburg

zum AnbietereintragView Provider Entry









Das könnte Sie auch interessieren

Anbieterportal


alle Anbieter
Sharer Icon: facebookSharer Icon: TwitterSharer Icon: LindekInSharer Icon: XingSharer Icon: EnvelopeSharer Icon: Print
Banner

The European ERP Event

European elite event to take place in Frankfurt/Germany

Two-day conference on ERP trends with 3 major highlights:

  • Meet this year’s finalists for the European contest „ERP system of the year”!
  • Check whether your company needs an upgrade, a new ERP or major process improvements
  • Take advice from leading experts on Digital transformation, AI and ERP

Register now, limited seats!

Wir verwenden Cookies, um die Nutzererfahrung stetig zu verbessern. Mehr Erfahren.

We use cookies to constantly improve our users’ experience. Learn more.

Essentielle Cookies

Essential Cookies

Cookie Settings
Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Jahr)

Cookie Settings
Saves selected settings. (1 Year)

Statistik

Statistics

Google Analytics | Google LLC | Datenschutz
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

Google Analytics | Google LLC | Privacy Notice
Cookie used by Google for web site analysis. Collects statistical data on how visitors use the website. This data does not contain personal information. (2 years)